Zurück in der WSG Arnis, pünktlich zum „Musik am Noor“!

Jaaaaa! Die Schlei hat uns wieder. Nach über 1.000 Seemeilen….

Doch Statistik und Fazit kommen im nächsten Beitrag, erst mal wie´s uns nach Ebeltoft ergangen ist. Am Montag, den 07.08. haben wir es gewagt. Da das wieder kein Spaziergang werden würde, haben wir als Ziel Hov-Havn gewählt, 24sm gegen Wind und Welle (5bft) mit der Schnellfähre von Arhus im Genick…

Am Dienstag gings nach Fredericia weiter, mit gutem Segelwetter! Dort haben wir den Mittwoch als Ruhetag auserkoren und ausgiebig Stadt und Geschäfte besucht.

Am 10.08. hatten wir 2 Optionen: 1. die kurze Variante (Hälfte des kleinen Belts) bis nach der Insel Arö (22sm) oder 2. wenns gut läuft bis Fynshav auf der Insel Als. Und das hat dann auch geklappt, nach rund 10h müde aber durch einen schönen Segeltag mit viel Sonne verwöhnt in den idylischen Hafen am Arsch der Welt einzulaufen war einfach schön! Bleibt noch der Freitag, der mit lächerlichen 27sm bis nach Arnis nur den Druck hatte, dass wenig Wind, aber Regenwolken drohten und außerdem wir bis Nachmittags in der WSG sein wollten.

Dort ist nämlich 11.-12. August Musik im Noor. Das sind jedes Jahr zwei Tage Musik in der Werfthalle, ein Festival direkt zwischen Dorf und Marina… Morgens fährt schon ein Dampfer durch den Yachthafen und weckt Langschläfer mit Dixieland auf. Vorhin haben sie „Wochenend´und Sonnenschein“ gespielt, Humor haben sie schon, diese Muschelschubser! (es regnet ausdauernd…).

Wie geht’s weiter? Nächste Woche geht’s ans Ausräumen, Abriggen, Kranen, Heimfahren. Oder sollen wir doch noch nach Oslo? Sabine schlägt mir auf die Finger…

Ein Gedanke zu „Zurück in der WSG Arnis, pünktlich zum „Musik am Noor“!“

  1. Hallo Ihr Zwei,
    wir haben Eure letzten Etappen mit dem Finger auf der Seekarte mitgemacht. Kann verstehen wenn es endlich Zeit wird. Eine große Leistung war Eure Reise allemal. Wenn Ihr wieder zu Hause seid, macht mal einen schönen Gang in eine Weinlaube und lasst Alles revuepassieren.
    Herzlichen Glückwunsch zu der Leistung. Conny und Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.