Auf Wiedersehen Göta-Kanal, hallo Trollhätte-Kanal!

Am 11. Juli haben wir uns von Motala nach Vadstena verholt. Ein Stück von 10sm über den Vättern-See. Ein bischen abseits der direkten Göta Route über den See, aber bei strahlendem Wetter im Hafen direkt neben einem großen Schloss zu liegen war zu verlockend…

Der nächste Tag versprach einen 4 Bft Wind aus Süd. Wäre toll zum Segeln gewesen. Realität: Südwest bis 7 Bft und eine abartige Welle. Das war eine Achterbahnfahrt mit Dusche! 14sm oder 3h, wir waren sehr glücklich als wir drüben in Karlsborg ankamen.

Der 13. hat zwar auch noch mächtig Wind im Gepäck gehabt, aber wir waren ja wieder im Kanal. Hier geht’s Fjord-artig über kleinere Seen und durch riesige Waldgebiete durch.

Der nächste Hafen war Forsvik, mit einem ehemaligen Industriekollektiv in dem Papier, Gusseisenteile und Schiffe gebaut/produziert wurden. Das ist jetzt ein hochinteressantes Museum, in welchem man den halben Tag verbringen kann (was wir auch taten). Schönes Liegen vor der Schleuse!

Wir hatten unterwegs einen Dänen mit einem Motorsegler kennengelernt, der uns vorschlug, vor dem nächsten Hafen auf einer Kanalinsel mit Anlegestelle zu übernachten. Ein perfekter Abend mit Waldesruh´, Lagerfeuer (mit Stockerlwürstel überm Feuer) und Plumsklo…

Am 15. gings nach Töreboda, ein langweiliges Nest, Highlights waren der ICA-Supermarkt, ein Flohmarkt und gemütliches Grillen am Abend. Am 16. gings bei strömenden Regen nach Lyrestad, noch langweiliger und Highlight diesmal: die Pizzeria… Am 17. kurzer Trip mit nochmals 5 Schleusen nach Sjötorp, Ende des Götas.

Am 18.07. haben wir die letzte Schleuse des Göta-Kanals erreicht, 58 insgesamt… jetzt gings raus auf den Vänern-See, den größten See der EU. Hier könnte man den den Bodensee 10 mal drin verstecken! Wir hatten geplant, den Trip nach Vänersborg, dem Ausgangspunkt des Trollhätte-Kanal auf 3 Etappen zu machen. Insgesamt sind über 70sm zurückzulegen, da das Wetter aber mitgespielt hat, sind wir mit einem Stopp in Spiken (in einem wunderschönen Schärengebiet) ausgekommen.

Also sind gestern, am 19. insgesamt 38sm zusammengekommen, 7,5h Fahrt…. Heute haben wir einen Tag Auszeit in Vänersborg genommen, eingekauft, ausgeruht. Morgen geht’s auf den Trollhätte, der uns nach ca. 40sm nach Göteborg führen wird. Wir sind gespannt auf die 6 Schleusen, die teilweise einen Hub von 10m haben!

Wir werden berichten!

 

 

4 Gedanken zu „Auf Wiedersehen Göta-Kanal, hallo Trollhätte-Kanal!“

  1. Hallo, Mark und Sabine!

    Mit Begeisterung lese ich immer Eure Berichte! Ganz toll! Bin a bisl neidig! Aber auch Respekt kommt in mir hoch! Ihr leistet da ja traumhaft schönes! Wünsch Euch weiterhin schöne Tage auch namens Maria!
    Liebe Grüße
    Raimund

  2. Ich sitze in meinem Schiffle am Rursee und genieße neben einer Flasche Weißen euren Tagesbericht. Einfach wunderschön die Bilder. Heute gabs bei uns auch ordentlich auf die Mütze. Ich bin ganz schön platt. Aber morgen krieg ich Hilfe von Conny. Wir wünschen Euch noch gute Weiterreise nach Göteburg . Bis dann C&S

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.