++++EILMELDUNG+++GÖTAKANAL+++UNBEKANNTES SEGELOBJEKT NAMENS GOGGOLORI GESICHTET !!!++++

Also…am Sonntag, den 02.07. war endlich das Wetter gut genug, um weiter Richtung Göta-Kanal zu schippern. Nachdem es uns auf der offenen See zu viel Schwell und zu wenig Wind hatte, haben wir uns entschlossen, die Stadt Västervik nach der Hälfte des Wegs über das Schärenfahrwasser anzulaufen.

 

Was für eine Wunderwelt aus Felsen, Wald, verwunschenen Buchten und Ochsenblut-roten Häusern!

Auch hatte der Wind merklich aufgefrischt, so dass am Ende des Tages ein heißer Ritt durch die Schären draus wurde…

 

Der nächste Tag war ein wunderschöner Hafentag mit Stadtbesichtigung: Leuchtturm mit Rundumblick, Kirchen, Museumsbesuch des Kriegsschiffes Mars, welches von Tauchern  bei Gotland gefunden wurde. Es stammt aus dem 16. Jahrhundert. Sehr spannend.

 

Der 04. Juli hat uns nach Fyrudden gebracht, der letzten Etappe vor Mem, dem Ausgangspunkt des Götas. Wind gabs schon, aber von vorne. Also Motortime, und zwar 35sm lang. Als Erfrischung gabs eine schöne Dusche von oben, waren wir froh als wir fest im Hafen lagen!

 

Tja, und heute am Mittwoch, wäre eigentlich easy-going 28sm nach Mem gewesen, durch das schöne Schärengebiet, und was kam? 6sm vor dem Ziel ein Gewittersturm mit Böen bis 9bft….

 

Aber JETZT SIND WIR DA!!!!! Und haben gleich die erste Schleuse gemeistert, mit Einweisung der freundlichen Schleusenwärterin. Und wir sind platt, aber so was von….

 

Ab morgen geht’s in kleinen Etappen den Kanal lang. Wir freuen uns!

2 Gedanken zu „++++EILMELDUNG+++GÖTAKANAL+++UNBEKANNTES SEGELOBJEKT NAMENS GOGGOLORI GESICHTET !!!++++“

  1. Hallo Ihr Beiden,
    es ist spektakulär Eure Berichte zu lesen! Was für ein Abenteuer. God tur! Gute Fahrt weiterhin!
    Liebe Grüße von Per & Babsi

  2. Wir finden es ganz toll, was ihr mit Goggolori leistet.
    Weiterhin eine gute Reise, eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und Mast und Schotbruch.
    Die beiden letzten braucht man nicht unbedingt.
    Kommt gut wieder in den Heimatclub.
    Gruß von Thorrid und Gerald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.