Gen Norden!

Am Dienstag, den 20. kams wie prophezeit: Ein Sauwind bis zu 7bft, natürlich direkt auf die Hafeneinfahrt. Schiffe die direkt in Schwellrichtung lagen tanzten Samba…

Die Goggi-Crew hat den schönen Küstenpfad zum Leuchtturm genommen und dabei ein missglücktes Einlaufen eines Holländers beobachtet. Wenn der Wind direkt auflandig weht, spricht man von einer Legerwallsituation. Wenn der Motor ausfällt und kein Segel zur Verfügung steht, strandet das Boot. Genau das ist passiert, wir haben zwei Seenotrettungskreuzer dabei beobachtet, wie das Schiff von den Steinen gezogen wurde. Die Crew war O.K., das Ruder Schrott!

Am Mittwoch wars dann endlich soweit, Hanö Auf Wiedersehen zu sagen und einen großen Törn zu segeln!

Es ging nach Sandhamn am Ausgang des Schärengebiets Blekinge und der Hanöbucht. Ein großer Schlag von 41,5sm der wieder alles bot: moderater Wind mit Boostersegeln, extremer Seegang von hinten (Kotzkurs, weil das Boot hin und her rollt!) und zum Schluß bei heftig auffrischendem Wind bis 5bft einen Handfesten Schrecken.

Wir segelten auf die Hafeneinfahrt zu und haben ca. 1sm vorher das Großsegel geborgen, Problem war, dass der Motor sich nicht starten ließ. Großer Schrecken, wir trieben auf ein Flachwassergebiet mit Steinen zu! Also aufs Vorschiff und den Anker klar gemacht. Nach einer Viertelstunde haben wir über UKW-Funk Hilfe beim Hafenmeister angefordert. Der kam dann mit dem Motorboot an, aber inzwischen hat unsere Mühle die Arbeit wieder aufgenommen…

Wir konnten also unter eigener Kraft in den Hafen fahren. Puuuh!!! Fürs erste waren wir bedient.

Der nächste Tag war Luftholen, Einkaufen und diversen Reparaturen (z.B. Segellatten zurechtbasteln, weil die guten aus den North-Sails Lattentaschen herausfallen und baden gehen…)

Heute, am Freitag (übrigens ist Midsommar jetzt am WE) sind wir von Sandhamn nach Bergkvara gesegelt. Wir sind jetzt im Kalmarsund gegenüber der Insel Öland. Es geht stetig nach Norden mit uns!

Wo wollen wir hin?

 

3 Gedanken zu „Gen Norden!“

  1. Hey, ich weiß zwar, dass ihr den Bericht nach eurem Malheur geschrieben habt, trotzdem habe ich die Luft angehalten.
    Passt gut auf euch auf und trotzdem noch viel Spaß.
    LG
    Nicole & Family

    1. Hey, ich weiß zwar, dass ihr den Bericht nach eurem Malheur geschrieben habt, trotzdem habe ich die Luft angehalten.
      Passt gut auf euch auf und trotzdem noch viel Spaß.
      LG
      Nicole & Family

  2. Hallo ihr 2
    Ihr kennt doch den Lehrsatz.
    Die größte Gefahr des Seemanns ist das Land
    drum. ….
    meidet es.
    Weiterhin immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel.
    Detlev

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.